Epilepsie

Angefangen: Ende 2006

Medikamente:
2006:
Depakine ( Tropfen )
Ospolot ( Tabletten )

2007:
Depakine
Ospolot
Keppra ( Saft )

2008:
2007 und 2008 hat sich an seinen Anfällen nichts geändert. Es wurde kurzzeitig sogar besser, das wir einen Funken Hoffnung hatten. Dieser Funken wurde aber schnell wieder erstickt.

02/2009
Inovelon ( Tabletten )
Depakine werden Mitte 2009 abgesetzt da Kevin während eines KHaufenthaltes eine Blutgerinnungsstörung bekommt und die Depakine negativ auf diese wirken.
Man muss sich jetzt einmal zu Gemüte führen das Kevin ( im Februar 2009 fast 6 Jahre ) 4 verschiedene Medikamente wegen der Epilepsie einnehmen MUSS. Für uns Eltern verdammt schwer.
2009 bleiben wir bei 4 Medikamente!

2010
Wir überlegen ein Medikament wegzunehmen, da Kevin sich Mitte 2009 Anfallsmässig gebessert hat. Somit wird das Keppra ausgeschlichen und seitdem funktioniert das Medikamente einnehmen auch viel besser.

LENNOX – GASTAUT – SYNDROM
ist eine schwer zu behandelnde Form von Epilepsie, die bei Kindern in der Regel zw. dem 2. und 6. LJ auftritt, mit häufigen Anfällen und verschiedenen Anfallstypen einhergeht und deren Ursache häufig in einer tiefgreifenden hirnorganischen Störung liegt.
Quelle: wikipedia